^.^ // *~*

about me

Guestbook
music<3
257 Fragen...
private...
Ma friendzzz

stories

Ist das dein ernst?
Dieser Weg.
Keep it short and simple
Warum ausgerechnet DU?!
agony meets me
The little whore
Designer.in
Der an dens geht, der weiß des schon...

28.12.2006 (08:03)

Weißt du, alles mit Uns hat gut angefangen. Ich war glücklich und bin rumgesprungen mit einer riesen rosa Brille. Mit Franzi hab ich mich super verstanden und ihr zwei wart halt dann MEINE Welt! Es gab für mich nichts anderes mehr. Die Zeit kann ich eigentlich als die schönste meines Lebens bezeichnen, weil ich mir einfach richtig gut vorkam. Mein einziger Wunsch war immer nur dich einmal zu sehen. Ja, und dann standest du da, mit deiner blauen Mähne... Das Gefühl von mir war erstmal distanziert, gut verständlich, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass wir Seelenverwandt sind. Auch, wenn wir beide noch nicht wussten, was wir voneinander halten sollten. Diesen Nachmittag denk ich werd ich nie vergessen, darauf kannste Gift nehmen.

Dann ging es langsam los... Ich hatte dich gesehen und es gab keine Aussicht auf dass es weitergeht. Telefonieren hier, telefonieren da. Es kam einmal sogar dazu, dass ich nachmittags von der Schule kam, mich aufs Bett gelegt habe und nach keinen 5 Minuten schon eingeschlafen war. Aber das lag sicher auch daran, dass ich mit der Franzi und ihrer Mutter jeden Abend eine Stunde Laufen war. Ich hab mich wirklich wohlgefühlt in meiner Haut; hab mich mehr getraut und bin offener auf Leute zugegangen. Du hast davon vielleicht nicht viel mitbekommen, aber hier in Höchstadt haben s ich in der Zeit einige Kerle in mich verknallt, weil ich einfach total unkompliziert war; ich hab einfach pie mal Schnauze geflirtet aber ohne Hintergdnken.

Aber Franzi war auf ihrem Ego-Trip. Wollte weg, als ob es mir nicht genauso ginge, ritzte sie sich vor meinen Augen und als ich die Rasierklinge ausm Fenster werfen wollte ging sie mir beinahe an die Gurgel. Dann kamm ihre regelrechte Sucht nach Tabletten. Es war einfach unglaublich, was Sie alles schlucken konnte. Sie hatte mir sogar selber welche andrehen wollen. Aber bald wurde es zu viel und ich wollte sie ihr wegnehmen und sonst was oder den Notarzt rufen. Ich hab mich einfach so hilflos gefühlt. Ich bin kein Mensch auf dem man alles abladen kann, irgendwann war halt auch alles mal zu viel.

Eines Nachmittags wollte ich zu Franzi, der Hund saß außen im Garten, was seltsam war, und keiner war zu Hause. Ich habe meine Mutter angerufen, ob sie etwas von Franzi wisse, doch die war genauso Ahnungslos. Erst fuhr ich zum städtischen Krankenhaus und fragte nach ihr, aber sie war weder eingeliefert worden, noch da gewesen, also fuhr ich wieder nach Hause und das erste, was ich dann tat war, dich anzurufen. Ich wusste nichts anderes. Dann kam raus, Franzi war im Krankenhaus...

Und, ja, dann eines morgens als ich ganz unbekümmert aufwachte und meine Mutter die Tür aufmacht, streckte sie mir wutentbrannt ihr Handy in die Hand und ich les deine SMS. Von da ab war sowieso alles zu spät. Ich hatte die Telefonrechnung bereits verbrannt, aber leider wirds ja vom Konto abgezogen, dann haben sie mein Handy in Verwahrung genommen und jedes Mal, wenn du angerufen hast, hab ich weiter Anschiss bekommen ; und du hast wahrhaft nicht selten angerufen. Dann wurde ich mit Fragen gelöchtert wie sonst was...

Der nächste Teil war dann, dass mein Telefon weg war und ich nicht mehr ins Internet durfte, und, als ob das nicht alles wäre ruft auch noch ein paar Tage später Franzis Mutter bei meiner Mutter an und goschert die voll. Meine Mutter wusste jetzt garnicht mehr, was los ist und hat natürlich alles abgewehrt, weil wir EINE Familie sind und die ja schliesslich auch zusammenhalten sollten.

Nachdem Franzi wieder in die Schule kam, trafen wir uns heimlich noch manchmal, redeten über Dich und alles, was passiert war. Und einmal als sie mich fragte, warum ich ihr nicht die Tabletten weggenommen hatte, beschuldigte sie mich auch noch richtig, aber sie hätte mich umgebrach, wenn ich es gemacht hätte, sie war high und wusste nicht einmal mehr, was sie sagte!

Von da an war ich wieder allein. Ganz allein. Ich hatte keine Freunde mehr, weil ich mich abgeschottet hatte und musste erstmal wieder lernen ICH zu sein; habe eine Hülle aufgebaut, die nur rauskommt, wenn ich alleine bin. Dann sehe ich wieder alles vor mir. Wie Franzi im Bett gelegen war und ganz große Augen gemacht hat, weil sie meinte ihr Herz schlage unregelmäßig, wie du vor mir gestanden hast am Bahnhof...

Die nächsten paar Monate waren ganz ertragbar, es kam das Skilager, wo ich mich quietschfröhlich mit anderen vertragen haben. Ich war wenig allein, wir waren zu 5. im Zimmer, es war immer Jemand da, mit dem ich Lachen konnte.

Danach hatte ich etwas mit Daniel angefangen. Naja gut, was heißt angefangen, er tat mir nur Leid, weil ich im Skilager immer mit Max rumgemacht hatte und in der Klasse ansonsten nur noch Mädchen waren, die sich nicht so viel getraut hatten. Also habe ich mich die Faschingsferien über jeden Tag mit ihm getroffen. Wir waren echt ein schnuckeliges Etwas meinten viele, aber bald sollte es zur Sache kommen. Anfangs wollte ich ja auch noch, und es kam mir nur vor wie ein Spiel aber schnell wurde mir klar, dass ich hier die Gejagt war und ich kam mir eingeengt vor, also tat ich halt, was er wollte, um ihn loszukriegen. Nachdem es geschehen war, wollte er sich damit rühmen, dass ich mit ihm geschlafen hatte, doch ich pfuschte ihm dazwischen indem ich die Beziehung seines besten Freunde zerstörte. Und seitdem hassen wir uns. Ich bin nicht der Meinung, dass das jemals ein Ende finden wird.

Und wieder war ich allein, war in der Klasse unten duch, weil ich alleine war und gegen ihn keiner was hatte.

Dann kam der Jahreswechsel in die 9. Klasse. Ich erhoffte keine Besserung.

Doch die sollte kommen. Ich fand neue Freundinnen und auch ein paar Kumpels die Daniel auf den Tod nicht leiden können. Heute bin ich eigentlich so ziemlich integriert in unserer 8-köpfigen Mädls-Mannschaft. Gegen 20 Jungs anzukommen ist auch nicht gerade einfach.

Und dann war ich eines Nachmittags bei Anna. Wir alberten rum und machten uns einen Schmä daraus ihre Nachbarin zu verarschen. Als sie Essen war, hatte sie mich an ihren PC verfrachtet und ich schrieb Mails, mal dort und mal da hin. Nur leider hatte ich mich in meinem Adressbuch einmal verklickt und ausversehen Dich erwischt. Ich ärgerte mich Grün und Blau und hoffte, dass du die E-Mail nicht mehr hast, doch es kam etwas zurück, und ich versank wieder in meine Trauwelt. Alles war wieder so real, was die ganze Zeit zwischendrin überbrückt und unterdrückt worden war.

Jetzt versuchte ich mich in Arbeit und Freunde zu verlieren. Hatte die ganzen Werktage von früh bis spät zu tun und flog regelrecht ins Bett. Aber dann nahm alles so langsam ab, Anna bekam ihren Freund Patrick, die Jungs aus meiner Klasse hatten alle Freundinnen und hockten nur noch bei denen rum und ich war wieder allein. Ich dacht mir, warum IMMER ich... Warum finden ausgerechnet ALLE so plötzlich einen Partner, nur ich mal wieder nicht. Das Problem war bzw. ist ja auch, dass ich mich nicht verlieben kann. Es gibt nicht mal einen Kerl bei dem ich sag: Hey, der schaut gut aus! Nein... und das macht mich echt traurig. Was mach ich denn so... Ich will nicht SO enden...

Und jetzt vegetiere ich halt vor mich hin. So alleine... bis die Schule wieder anfängt und ich wieder Leute zum labern hab... Über Silvester sind die meisten zum Skifahren gefahren...

Ich weiß einfach nicht mehr, wieso, und warum immer ich... was hab ich denn an mir?! Bin ich wirklich so grausam?!

Claudia

28.12.2006(21:12):

"vllt war unser schwur "ich liebe dich über alles für immer und ewig" ernster als wir dachten..."

Dieser Satz hat mich echt zum Weinen gebracht... seit über 1 Jahr... wieso musste es denn so enden? Warum konnten wir uns nicht in Leute verlieben, die in unserer Klasse/Schule oder zumindest im Umkreis von c.a. 10km wohnen?! Aber warum 75 km?! Zu gern würde ich dich einfach mal in den Arm nehmen oder ganz normal durch die Stadt schlendern und sich über Leute lustig machen. Einfach etwas ganz normales. Warum ist das nicht möglich? Am Geld liegt es nicht. Nein, aber, in 3 Jahren... Aber, was ist dann?! Können wir dann einander überhaupt noch ab?! Ich weiß überhauptnicht mehr, was ich glauben soll... ich will weg von hier, aber nicht Sterben, sondern nur zu Dir. Ganz einfach nur zu Dir. Aber so soll es anscheinend nicht sein. Wir sollen einfach nicht zusammen sein. Ein eigenes Leben führen. Ein getrenntes. Es heißt immer: dann soll es halt nicht so sein! Aber was ist, wenn ich es nicht will? Nie hat mich jemand gefragt ob ich leben will, geschweige denn lieben, und dann darf ich nicht mal mehr selbst entscheiden?! Ist das nicht unfair?! Irgendwie fühle ich mich wie eine Marionette mit fäden, die jemand in der Hand hat, der gemein, hässlich und alt ist, der mir einfach alles verpfuschen will. Ich kann nur hoffen, und die Hoffnung stirbt zuletzt; nach mir... es ist ein seltsames Gefühl zu wissen, es gibt jemand, wenigstens einen, auf der Welt, der dich so nimmt, wie du bist, oder zumindest ... ach keine Ahnung, kann ich nicht ausdrücken. Doch ich kann es nicht kontrollieren. Du kannst 3 Freundinnen gleichzeitig haben und mir etwas vorgaukeln. Weißte, sowas will ich nicht, weil Vertrauen habe ich nicht. Weder in dich noch sonstjemanden...
Es ist nur schon so lange her aber das Gefühl ist immernoch das Gleiche. Ich sehe Dich noch genau vor mir. Die Augen, wo Franzi und ich uns noch drüber ausgetuschelt haben, weil man sich darin einfach verlieren kann.. Die meisten Leute werden mich nicht verstehen, dass ich es nicht einfach gut sein lasse, aber das ist mehr als was Einfaches, was wo man sagt: Ach, Liebeskummer vergeht. Nach über einem Jahr und 6 Kerlen?! Nein , immernoch kein bisschen weg... Es gibt doch für alles zumindest ne Medizin zur Linderung, also erfindet doch bitte mal was dagegen... Warum sollen Leute darunter leiden?! Ich verstehe nichts mehr... nicht die Welt, nicht das Leben und nicht, warum ich es überhaupt muss. Aber naja, muss anscheinend so sein, also muss ichs auch aushalten... bin anscheinend dazu verdammt!

...Wenn alles in dir Weint und garnichts von mir Lacht, weiß ich, wir haben alles falsch gemacht...

~L€ut€, v€rg€sst m|(h n|(ht...

30.12.2006 (16:57):

Kerle....

Kerle... hm ja ähm... was soll man dazu sagen. Einmal sollten wir Vorturteile über Männer für Reli aufschreiben. Das erste, was ich aufgeschrieben hab, war Schwanzgesteuert, Notgeil, ...

Ich weiß nich... Ich versteh sie nich, nich deswegen aber gut... Wir Mädls sind ja im endeffekt auch nicht anders.

Aber wenn du mit einem rummachst, und dann Smsn bekommst, wann wir miteinander schlafen, dann versteh ich schonmal die Welt nichmehr. Was denken die denn alle von mir?! Gut, Daniel hat einiges dazu beigetragen, dass gewisse Spitznamen wie ‚Dorfmatratze‘ und ‚Schlampe‘ ab und an für mich verwendet werden aber gut, solang es nur bei Worten bleiben würde.

Da fahr ich mit ner Freundin extra über 10km mitm Fahrrad, damit sie ihren Freund sieht und ‚mein‘ Macker ist nich auf mehr aus, als zu Fummeln und zu Knutschen... So, als wär ich irgendein Viech, wo man draufdrückt, dann stehts da und is Willig.

Also ich finds echt unfair...

Aber gut, andere halt nich^^

Vielleicht bin ich auch einfach zu dumm dafür *überleg* oder ich bin einfach ein Magnet für Arschlöcher, könnt natürlich auch sein...

Aber eigentlich gibt’s doch Mädls die schauen viel besser aus als ich... ach... ich kapiers nich und will doch eigentlich nur meine Ruhe >.<

Wieso gibt’s nich nur Frauen auf der Welt, dann wär alles viel besser^^ Zickenkrieg geht ja noch, dann geht man sich halt einfach ausm Weg, aber wenn ein Kerl auf einen steht, dann siehst du den ja plätzlich überall... aufm Weg nach Erlangen in Adorf, aufm Fußballplatz hier und da...

Weiß nich, dumme Zufälle nich?!

 4.01.2007 (20:47 Uhr):

"Woran hält sich die Liebe,....."

Gute Frage eigentlich, nicht?! Viele sagen immer, sie würden jemanden Lieben, doch was heißt das eigentlich? Jemanden Lieben.... für ihn die Küche zu machen? Essen zu kochen?! Oder für ihn sterben zu können?!

Man Frage 100 Leute, was Liebe ist, und wenn eine vernünftige Antwort rauskommt: -> schickt sie mir^^

Dann gibt’s ja auch noch dieses ‘Anfangsstadium‘ von Liebe... Verliebt sein... Ist ein schönes Gefühl ja. Da stimmt der Spruch dann: "Man lebt von Liebe und Luft!", weil so ist es. Verliebt sein ist so ziemlich so schönste Gefühl, dass ein Mensch durchleben kann. Genauso gibt es natürlich auch die Abstürze... die meistens sehr sehr schmerzhaft ausfallen... Sei es der beste Freund, ein Klassenkamerad oder auch der Freund der Mutter... Egal wer, Liebe ist überall. Oder warum denkst du sitzt du gerade hier und liest diese Scheiße? Naja gut, du könntest auch durch eine Nutte entstanden sein, aber lassen wir diese Leute mal außen vor...

Liebe; Definition: achja, soweit war ich ja schon. Naja, wie gesagt... zu lieben ist meiner Meinung nach ein Gefühl, dass man im Leben nicht oft durchlebt. Sex kann man jeden Tag 20 Mal haben, aber verliebt sein, lässt sich weder kaufen, noch ist es mietbar... Und das ist es, was die meisten Leute, die einmal enttäuscht worden sind, abschreckt. Man verliebt sich nicht leicht, und es hat immer seine Gründe, doch wenn diese Liebe dann verflaut ist und der Alltag einkehrt, wird es schmerzhaft. Womöglich ist er mit deiner besten Freundin durchgebrannt... Eine Freundin weniger....

Aber wozu lebt man eigentlich?! Um sich ‚fortzupflanzen‘ . Ja. Gut. Amen. Aber wenns nach dem geht *nachrechne* dann bräuchte man ja keine 20 Jahre werden, dann hat man ausgesorgt, es gäbe keine Probleme mit der Bevölkerung, weil die Kinder schon bald das ficken anfangen und Friede, Freude, Eierkuchen. Aber nein, Gott hat anscheinend lange über seinen Plan nachgegrübelt. Und er hat sich wahrlich nichts Gutes einfallen lassen. Außer, man steckt gerade in dieser Phase. Dann könnte man die Welt umarmen....

Ach, ich phantasiere schon wieder...

Lange Rede, kurzer Sinn: Die Liebe ist ein seltsames Spiel. Manche tappen von einer Schlammpfütze zur Nächsten, andere wiederum finden sofort wieder jemanden und Fallen in Love again. Ich finde es gemein, und sobald ich da oben bin+nach oben deut+ wird ich mal kräftig aufn Putz haun, dass sich die Sachen auch mal ändern hier.

 

 

Samstag, 9. Juni 2007 10:55 Uhr

Das Leben ist schon seltsam, oder ? Wenn man so darüber nachdenkt ... Bei manchen läuft alles schief, bei anderen ist alles so super. Ist das denn fair ? Finde ich nicht aber gut, nach meiner Meinung fragt ja niemand. Wenn man sich so umschaut, dann bemerkt man doch oft, dass ausgerechnet die Weiber, die den beschissensten Charakter haben oder am hässlichsten Aussehen mehr Glück haben als man selber. Schon mitgekriegt ? Ich merks immer öfter – zu oft.

Das Leben ist wie ein nieendenwollender Roman. Es hat seine guten und schlechten Seiten. Das eine Kapitel ist einmal länger, das nächste wieder kürzer. Das Gemeine ist nur: Geschichten haben immer einen Kern, eine wirkliche Aussage, aber wenn man mal zurückdenkt. Was ist denn die Hauptsache in seinem Leben gewesen ? Warum lebt man eigentlich überhaupt ? Zu was ist man denn gut, wenn man immer nur getriezt wird ?

All diese Fragen können eine Komödie schnell in einen Psychothriller mit Horrortouch verwandeln. Ich sprech aus Erfahrung..

Aber vielleicht bin ich auch einfach nur zu wehleidig! Vielleicht bin ich einfach zu dumm.. was weiß ich denn! Auf jeden Fall bin ich froh wenn ich hier weg bin, egal auf welche Art und Weise, sagen wirs mal so.

Adios amore.. ciao

 

Sonntag, 8. Juli 2007                      11:37 Uhr

Du hast mich mal gefragt, was Liebe ist. Wie man es definiert.

Vor langer Zeit hattest du einmal gesagt, du wüsstest nicht, wie. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich mir nie Gedanken darüber gemacht, WAS Liebe eigentlich ausmacht. Was unterscheidet sie denn von dem ‚normalen‘ verliebt oder verknallt sein?

Jetzt bin ich mir sicher: es unterscheidet sich viel, sehr viel.

Liebe ist, wenn man sich nur wünscht, dass die jeweilige Person glücklich ist. Sei es auch mit jemand anderem. Man soll von Herzen viel Glück wünschen können. DANN liebt man. Und auch nur dann.

Wenn man allerdings nur darauf erpicht ist, dass man selbst glücklich ist und keine Rücksicht auf den anderen nimmt und DAS dann als Liebe bezeichnet, kann man zurecht sagen, dass diese Person noch nie geliebt hat.

Ich habe auch im Rahmen meiner Bewerbung einen ‚Stärkentest‘ gemacht und ein Satz, der darin vorkam, war mir sehr vertraut....

‚Du kannst diese Person schon lagen kennen, ohne sie jemals richtig kennengelernt zu haben.‘

Und ich muss zugeben, in hinter diesem Satz steckt eine grausame Wahrheit...

Gratis bloggen bei
myblog.de